Missionsärztliches Institut

Katholische Fachstelle für internationale Gesundheit

Niemand ist gerne krank, ob in Europa, Afrika oder Asien. Wer hierzulande Probleme mit der Gesundheit hat, kann meist zum Arzt oder ins Krankenhaus gehen. Patienten in Entwicklungsländern haben es nicht so einfach. Bis zum nächsten Hospital müssen sie oft tagelang zu Fuß gehen. Eine Behandlung können sich die wenigsten Patienten leisten, Ärzte und Krankenschwestern fehlen.

Das Missionsärztliche Institut engagiert sich seit mehr als 90 Jahren für mehr Gesundheit in der Einen Welt. Es bildet medizinisches Fachpersonal für den Einsatz in tropischen Ländern aus. Außerdem berät es kirchliche Gesundheitsdienste, Projektpartner weltweit und kirchliche Hilfswerke.

Wir wissen, dass Aus- und Weiterbildung von Gesundheitspersonal in den Ländern des Südens hilft, die Gesundheitsversorgung zu verbessern. Schulungen vor Ort für Ärzte und Laborfachkräfte gehören deshalb zu den Aufgaben unserer Mitarbeiter. Auch in Deutschland finden Lehrveranstaltungen statt, unter anderem zu Tropenmedizin oder zur Diagnose und Bekämpfung von Infektionskrankheiten.

Ebenso gehört die Forschung an den Erregern von Tropenkrankheiten wie Malaria oder Schlafkrankheit zu unseren Arbeitsfeldern. Wenn Menschen durch Naturkatastrophen bedroht sind, unterstützt das Missionsärztliche Institut seine Partner bei der Hilfe für die Opfer. HIV und Aids lassen den afrikanischen Kontinent nicht zur Ruhe kommen. Rund zwei Drittel der weltweit fünfunddreißig Millionen HIV-Infizierten leben in afrikanischen Ländern südlich der Sahara.

Unsere Experten bieten Unterstützung bei der Betreuung und Behandlung von Menschen mit HIV in Afrika. Auch der Sorge für Migranten und Flüchtlinge in der Würzburger Gemeinschaftsunterkunft hat sich das Institut seit einigen Jahren verschrieben. Gemeinsam mit anderen Organisationen wie der Caritas arbeiten wir an der Verbesserung ihrer Lebenssituation, vor allem der Gesundheitsversorgung. Wir freuen uns, wenn Sie unsere weltweite Arbeit unterstützen. Auch kleine Beträge können viel bewirken.

Kontakt

Missionsärztliches Institut Würzburg
Geschäftsführer Michael Kuhnert
gf@medmissio.de
www.medmissio.de

Michael Kuhnert Geschäftsführer Missionsärztliches Institut
Michael Kuhnert Geschäftsführer Missionsärztliches Institut

Spenden

Ihre Spende für das Missionsärztliche Institut können Sie auf folgendes Konto einzahlen:
LIGA Bank eG
Konto-Nummer: 300 65 65
BLZ: 750 903 00
IBAN: DE58 7509 0300 0003 0065 65
BIC: GENODEF1M05