Umweltfreundlich und kostensparend: Firmen-Abo für Klinikum Würzburg Mitte, Stiftung Juliusspital & Missionsärztliches Institut

Veröffentlicht: 27. Sep 2019  | Tags: Allgemein

Zum 01.10.2019 startet das Firmen-Abo des Verkehrsverbundes Mainfranken für die Mitarbeiter des Klinikums Würzburg Mitte, der Stiftung Juliusspital Würzburg sowie des Missionsärztlichen Instituts.

Gemeinsam haben die Institutionen es geschafft, die Abo-Kriterien zu erfüllen und von insgesamt rd. 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern 215 für den umweltschonenden Weg von zuhause zum Arbeitsplatz zu gewinnen.
Die Verantwortlichen freuen sich über diese gute Resonanz und die positiven Umwelteffekte sowie die Einsparungseffekte bei den Teilnehmern.

Seit Januar 2017 sichert das Klinikum Würzburg Mitte (KWM) an den Standorten Juliusspital und Missioklinik die medizinische Versorgung der Patienten in der Region. Im ambulanten Bereich betreibt das Medizinische Versorgungszentrum „MVZ Klinikum Würzburg Mitte gGmbH“ als KWM-Tochtergesellschaft Hausarztpraxen, die eigenständig arbeiten, aber unter dem Dach des MVZ KWM geführt werden.

Beteiligt an der Aktion sind die Stiftung Juliusspital Würzburg und das Missionsärztliche Institut als Gesellschafter des Klinikums Würzburg Mitte. Die Mitarbeiter der genannten Organisationen können ab sofort von den Vorteilen profitieren und erhalten ihr vergünstigtes Fahrkartenabo für die gewählte Fahrstrecke.

Vorteile für Arbeitgeber

Das VVM Firmen-Abo ist bereits ab einer Abnahmemenge von 20 Tickets und gleichzeitig 25 % der Beschäftigten oder alternativ einer Mindestabnahmemenge von 200 Abos für Firmen erhältlich. Der Vorteil für Unternehmen: Sie steigern die Mitarbeiterzufriedenheit, da die Mitarbeiter sicher und preiswert zur Arbeit kommen. Sie verstärken ihr positives Image als Arbeitgeber, ein nicht zu unterschätzender Faktor in Zeiten des Fachkräftemangels. Und nicht zuletzt kann das Firmen-Abo ein wesentlicher Baustein eines aktiven Mobilitätsmanagements sein. Neben einer verbesserten Luftqualität kommt diese Form der Mobilität nicht zuletzt auch der angespannten Parkplatzsituation zugute.

Vorteile für Mitarbeiter

Auch für die Mitarbeiter hat das Firmen-Abo viele Vorteile: Mit dem personalisierten Abo profitieren die Mitarbeiter von einer Ermäßigung von bis zu 11 % auf das VVM Premium-Abo und bis zu 25 % im Vergleich zur Monatskarte. Auch der Aufwand reduziert sich deutlich, weil die Mitarbeiter die Wertmarken automatisch über den Arbeitgeber erhalten und auf diese Weise nur noch den Arbeitgeber als Ansprechpartner haben.

Und das besondere Plus: Die Karte ist zugleich eine Freizeitkarte für die ganze Familie. Denn der Ausweis des Firmen-Abos ist an Schultagen ab 18 Uhr, ansonsten ganztags im gesamten Netz des VVM gültig; ein Erwachsener, alle eigenen Kinder unter 15 Jahren und ein Fahrrad fahren kostenfrei mit.


Zurück
v.l.n.r. Walter Herberth (Oberpflegamtsdirektor & Leiter Stiftung Juliusspital), Silke Herbert (Leitung Personal, Stiftung Juliusspital),
Isabel Hodek (Mobilitätsdienstleistungen Marketing/Vertrieb WVV), Marianne Pietryga
(PR & Öffentlichkeitsarbeit Stiftung Juliusspital) Michael Bauch (Betriebsrat KWM), Bernd Karl (Geschäftsführer WVV), Michael Schlott (Betriebsrat KWM), Nadine Ruthemeyer (Personalmanagement KWM), Dominik Landeck (Geschäftsführer KWM), Volker Sauer (Geschäftsführer KWM)
(Foto: Inline Internet & Werbeagentur)