Ein Herz für Frühchen: Das erste Panther-Treffen in der Missio Kinderklinik

Veröffentlicht: 17. Nov 2015  | Tags: Missio Kinderklinik

Die Chefärztin der Missio Kinderklink Prof. Dr. Christina Kohlhauser-Vollmuth begrüßte mehr als 70 ehemalige Patienten und deren Eltern. Man traf sich mit den Ärzten und dem pflegerischen Team zu zwanglosem Gespräch und intensivem Erfahrungsaustausch. Das erste „Panther-Treffen“ war für alle ein voller Erfolg.

Die Missio Kinderklinik ist über die Region hinaus bekannt und die Station Panther ist die Intensivstation für Früh- und Neugeborene ab der 28. abgeschlossenen Schwangerschaftswoche (Perinatalzentrum Level II).

Diese Kinder brauchen eine ganz besondere Behandlung und Zuwendung. Aber auch die Eltern werden unterstützt, eine gute Bindung zu ihrem Kind aufzubauen und es selbständig und kompetent versorgen können.

Das Kind wird hier als eigenständige Person betrachtet – mit all seinen Bedürfnissen. Diese Bedürfnisse sind Wegweiser im Umgang mit den Kleinen und ihren Eltern. Das besondere am Missio-Konzept: Die Rundumversorgung von der Schwangerschaft bis zur Entlassung und anschließender Nachsorge (Harl.e.kin Nachsorgeprojekt zur Betreuung von Risiko-, Früh- und Neugeborenen) durch ein konstantes Pflege- und Ärzteteam.

Professionelle medizinische Versorgung ist enorm wichtig, aber gerade bei den kleinen Frühchen braucht es mehr: Geborgenheit, Hautkontakt, aber auch  Schutz vor grellem Licht und lauten Geräuschen. Die Station Panther bietet hier besonders viel Unterstützung: Ein entwicklungsförderndes Konzept mit Bonding, Elternintegration, die Mitaufnahme der Begleitperson während des gesamten stationären Aufenthaltes und Stillen mit Unterstützung von ausgebildeten Still-und Laktationsberaterinnen.

Und so war nun das erste Panther-Treffen Gelegenheit, etwas zu tun, was man sonst nicht ohne weiteres geboten bekommt: Für die Eltern war es ein willkommener Erfahrungsaustausch und das Gefühl, nicht allein zu sein. Für die Ärzte und Pflegekräfte, zu sehen, was aus den kleinen Patienten geworden ist und wie sie sich entwickelt haben. Für die Kinder und deren Geschwister ein gelungener Spielenachmittag. Und für alle: Ein richtig runder Nachmittag. Wiederholung findet statt!

Mehr Infos zur Station Panther.


Zurück
Neben Kaffee und selbstgebackenem Kuchen freuten sich alle ...
... über ein Wiedersehen auf dem ersten Panther-Treffen in der Missio Kinderklinik.
Zur Erinnerung an das erste Panther-Treffen: Im Panther-Buch mit Foto und persönlichen Grüßen der Eltern und die Kleinen mit Fuß- und Handabdrücken auf einer Leinwand.
Die sanfte Frühgeborenenpflege an der Missio Kinderklinik richtet sich nach dem "SEIF-Konzept" - sanft, entwicklungsfördernd, individuell, familienorientiert.