Präsentation des Brustzentrums Main-Tauber

Veröffentlicht: 09. Okt 2007  | Tags: Gynäkologie & Geburtshilfe

Präsentation des Brustzentrums Main-Tauber auf der Mainfranken-Messe 2007 Das Brustzentrum Main-Tauber unter Leitung von Prof. Dr. med. D. Kranzfelder hat sich dieses Jahr gemeinsam mit dem Mammographie- Screeningprogramm Unterfranken von Prof. Dr. med. A. Tschammler und Dr. med. U. Pähls auf der Mainfranken- Messe vom 28.09.-07.10.2007 mit einem Informationsstand vorgestellt. Ziel war es, interessierte Besucher der Messe über die Möglichkeiten dieser Krebsvorsorgeuntersuchung zu informieren und gleichzeitig die kooperativ intensive und sehr erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem Diagnostischen Brustzentrum von Prof. Tschammler/Dr. med. U. Pähls und dem Brustzentrum Main-Tauber an den Standorten Missionsärztliche Klinik Würzburg und Städt. Krankenhaus Wertheim zu präsentieren. Bei diagnostizierter Brustkrebserkrankung im Rahmen des Screeningprogrammes wird die betroffene Patientin im Rahmen der Diagnoseübermittlung direkt und persönlich aus den Händen des Diagnostikers an den behandelnden Therapeuten des Brustzentrums übergeben. Dies gewährleistet ein höchstes Maß an patientenorientierter, ganzheitlicher Medizin auf dem Feld der heute komplexen Diagnose- und Therapiestrategien. Dem Patienten soll vermittelt werden, dass neben der Anwendung optimierter und weltweit anerkannter Therapien die seelischen Bedürfnisse und Ängste krebserkrankter Patientinnen vom ersten Moment an ernst genommen werden. So ist im ständigen persönlichen Kontakt mit den behandelnden Medizinern ein schneller gegenseitiger Vertrauensaufbau möglich, der die weiteren notwendigen Therapieschritte auf dem Weg zur Gesundung der Patientin entscheidend positiv beeinflussen kann. Auch aufgrund dieser inzwischen sehr positiven Zusammenarbeit zwischen Herrn Prof. Tschammler und dem Brustzentrum Main-Tauber werden inzwischen über 300 Patientinnen mit der Primärdiagnose Brustkrebs jährlich erfolgreich am Brustzentrum therapiert. Damit ist das Brustzentrum Main-Tauber schon jetzt das größte zertifizierte Brustzentrum der Region. Gemeinsames Interesse soll es sein, auch weiterhin eine menschenwürdige und hocheffektive Therapie unter Einsatz aller an diesem Ziel arbeitenden Menschen zu gewährleisten, um die Bedingungen und Prognosefaktoren betroffener Patientinnen mittel- und langfristig weiter zu verbessern. OA Dr. med. A. Cramer QMB des Brustzentrums Main-Tauber

Zurück
Prof. Dr. Kranzfelder und Prof. Dr. Tschammler