Karmeliten-Apotheke spendet 2.500,- Euro an Station Tanzbär der Missio Kinderklinik

Veröffentlicht: 28. Feb 2018  | Tags: Allgemein, Missio Kinderklinik

Seit sechs Jahren gibt es schon die Tombola-Aktionen der Karmeliten-Apotheke zugunsten der Station Tanzbär. Und mit der Weihnachts-Tombola 2017 wurde seit 2012 in Summe sogar die 10.000-Euro-Schallmauer durchbrochen!

„Viele unserer Kunden fragen schon im Oktober, wann die Tombola wieder losgeht!“ freut sich Martina Mayer, Mitarbeiterin der Karmeliten-Apotheke und Initiatorin der Aktion. Für sie ist die Tombola schon zur liebgewonnenen Passion geworden. 800 Preise haben die Damen der Apotheke gesammelt und liebevoll eingepackt – jedes Päckchen ein Gewinn. Ausgelobt werden unter anderem hochwertige Kosmetikartikel. Der Erlös kommt der Arbeit mit behinderten Patienten auf der Station Tanzbär zugute. Diesmal sind sage und schreibe 2.500,- Euro zusammen gekommen!

Warum die Station Tanzbär? Hier werden schwerbehinderte Kinder medizinisch und therapeutisch betreut und längst nicht alles, was für die kleinen Patienten erforderlich ist, wird von den Kassen auch bezahlt: Musiktherapie wie das Klangboot, Logopädie und auch spezielle Förder- und Therapiematerialien und die palliative Begleitung können oft nur mit Spenden finanziert werden. Gerade die Arbeit mit Behinderten ist mit den Krankenkassenbeiträgen allein nicht zu bezahlen.

Wir sagen dankeschön und dürfen uns schon auf die nächste Tombola der Karmeliten-Apotheke freuen. Frau Mayer hat uns nämlich verraten, dass sie schon seit Januar wieder fleißig am Preise sammeln ist.


Zurück
Dr. Petra Speerschneider (links), Martina Mayer (rechts) und Kolleginnen von der Karmeliten-Apotheke mit Prof. Dr. Christina Kohlhauser-Vollmuth, Chefärztin der Missio Kinderklinik (Mitte) bei der Spendenübergabe.
(Foto: Inline Internet & Werbeagentur)